Die Fußreflexzonenmassage

Die Fußreflexzonen-Massage ist eine reflektorische Behandlungsart (Reizbehandlung)

Schon seit Jahrtausenden kannten Kulturvölker Zusammenhänge und Möglichkeiten der organfernen Behandlung, wie es auch die Reflexzonentherapie am Fuß aufzeigt. Dieses Erfahrungsgut wurde am Anfang des Jahrhunderts zum ersten Mal systematisiert und in eine moderne Form gebracht. Die Fußreflexzonenmassage wird auch als das Mikrosystem Fuß als Spiegel des Makrosystem Mensch betrachtet, denn am Fuß haben alle Bereiche des Menschen ihre zugeordneten Stellen, die Reflexzonen, die seine augenblickliche Verfassung bildschirmähnlich im Kleinsten wiedergeben.

Durch bestimmtes jedoch sanftes aktivieren der Reflexzonen am Fuß, bewirkt es eine lokale intensive Durchblutung und somit eine Verbesserung sämtlicher Organ- und Gewebefunktionen. Sie wird als Ganzheitsmethode angesehen.

Eine Behandlungsform nennt man Reflextherapie, wenn reflektorisch über die Haut und Muskulatur auf die Funktion innerer Organe und auf das vegetative Nervensystem eingegangen wird.

Ein gesunder Mensch hat üblicherweise einen schmerzfreien Fuß, der sich warm und elastisch anfühlt und gut durchblutet ist. Sobald er häufig kalt und bewegungseingeschränkt ist, wenn sich Fußpilze Hühneraugen, Schrunden, Durchgetretene Längs- und Quergewölbe zeigen, kann das auf  eine Schwäche des Organismus im Sinne einer Reflexzonenbelastung hinweisen.

  

Mit der Fußreflexzonenmassage kann man:

  • Lebens- und Regenerationskräfte aktivieren
  • Spannungs- und Verkrampfungszustände lösen
  • Die Blutzirkulation verbessern
  • Prophylaktische Maßnahmen setzten

 

Die Fußreflexzonenmassage kann unterstützend wirken bei:

  • Störungen des vegetativ-hormonellen Regeneration (Schlafstörungen, Wechseljahre, Fruchtbarkeit).
  • Schnupfen oder Sinusitis (Nebenhöhlenentzündung)
  • bestimmte Arten von Kopf- oder Rückenschmerzen 
  • Begleitend bei Zahnkorrekturen, Zahnschmerzen
  • Verdauungsbeschwerden
  • zur allgemeinen Regeneration und Stärkung des Organismus, für das allgemeine Wohlbefinden

 

Die Fußreflexzonenmassage soll nicht angewendet werden bei:

  • Nicht abgeklärte Schmerzzustände
  • Operativ zu erfassende Krankheiten
  • Alle Infektionskrankheiten
  • Alle Fieberhaften Allgemeinerkrankungen bzw. Infektionen
  • Aneurysmen, akute Venenentzündung
  • Schwangerschaft vor dem 4. Monat
  • Risikoschwangerschaften
  • Transplantationen
  • Fußpilz, örtlich akute Ekzeme, akute rheumatische Schübe,
  • offene Wunden

 

Den therapeutischen Einsatz bestimmt der Arzt!

Heilmasseurin
Veronika Pöcksteiner

Veronika Pöcksteiner Heilmasseurin

Terminvereinbarungen
telefonisch oder per Mail:

Tel.: +43 680 323 20 40
E-Mail: massage@artesana.at

in der Ordination
Dr. Eckmann

Bahnhofplatz 14/2, St. Pölten Anfahrtsplan